Was versteht man unter dem Begriff Sonderrecht?


Das Sonderrecht ist untrennbar mit dem Miteigentumsanteil verbunden. Es räumt jedem Stockwerkeigentümer das Recht ein, bestimmte Teile des Gebäudes ausschliesslich zu benutzen, verwalten und innen auszubauen.

Im ZGB finden wir dafür den Artikel 712a II

Der Stockwerkeigentümer ist in der Verwaltung, Benutzung und baulichen Ausgestaltung seiner eigenen Räume frei, darf jedoch keinem anderen Stockwerkeigentümer die Ausübung des gleichen Rechtes erschweren und die gemeinschaftlichen Bauteile, Anlagen und Einrichtungen in keiner Weise beschädigen oder in ihrer Funktion und äusseren Erscheinung beeinträchtigen.

Zum nächsten Thema